Smart Home #8 (Teil 2) – Voll vernetzt und multimedial auch in der Küche

Heute stellen wir Ihnen weitere intelligente Küchengeräte vor, die Ihnen das Leben in Zukunft sicher einfacher machen werden

In der letzten Woche zeigten wir Ihnen bereits, wie intelligente Kühlschränke und smarte Backöfen die Küchenkultur der letzten Jahre gehörig revolutionieren können. Aber dass die Küche der Zukunft nicht nur aus Smart Home-optimierten Herden, Kühlsystemen und Öfen bestehen muss, beweist weiterhin die Firma Whirlpool mit ihrem so genannten „Fireplace“. 

Ein Grill / Ofen auf dem Tisch?

„Fireplace“ – was nach einem High-Tech-Kamin klingt, ist in Wahrheit eine intelligente Tisch-Oberfläche, die erkennt, welche Speisen auf ihr abgestellt werden. Je nachdem, ob es sich dabei um Sushi oder Steak handelt, geht die Hardware in den Kühl- oder Aufwärm-Modus, wobei gleichzeitig noch die (nach Gewicht der Lebensmittel) optimalste Temperatur ausgewählt wird. Über der Tischplatte ist zudem eine futuristische Dunstabzugshaube angebracht, die unterschiedliche Lichtstimmungen generieren kann.

Haier – der kabellose und selbstaufladende Mixer

Es geht aber auch einfacher und in geringerem Maßstab – die Firma Haier widmet sich den kleinen Problemen des Küchen-Alltags. Mit dem ersten kabellosen Mixer der Welt will der chinesische Konzern das Chaos auf der Arbeitsplatte gering halten. Realisiert wird das Konzept über eine im Küchentresen verbaute Induktionsspule. Ähnlich wie bei kabellosen Ladestationen für mobile Endgeräte lädt sich der Mixer auf, wenn er auf seinem vorgesehenen Platz abgestellt wird.

Von unterwegs den Haushalt erledigen

Auch LGs Smart Home Service für Heimautomatisierung findet seinen Weg in die Küche! Dafür hat der Elektronik-Hersteller seine Kühlschränke, Backöfen und Waschmaschinen mit einem NFC-Chip ausgestattet. Über die SmartControl-App lassen sich die Geräte dann per Wi-Fi über Smartphone oder Tablet fernsteuern. So können Sie Ihre Küchen-Helfer beispielsweise von unterwegs aus programmieren, damit die Wäsche fertig ist, wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen. Die App kontrolliert außerdem auf Wunsch die gemütliche Feierabend-Beleuchtung in der Küche oder informiert Sie, wenn das Essen fertig ist. Per Smart Diagnosis Feature sollen etwaige technische Fehler zudem schneller aufgespürt und beseitigt werden können.

Möchten auch Sie ihre Küche multimedial aufrüsten und die von uns vorgestellten Gadgets bei Ihnen zuhause zum Einsatz kommen lassen? Unter der kostenlosen Servicenummer 02371-9532100 können Sie sich gerne individuell beraten lassen. Auf www.jungkurth.de finden Sie zudem weitere Informationen über die Leistungen der Jungkurth GmbH.

Hier geht’s zu Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.