Wie Sie Falschalarm bei Bewegungsmeldern ausschließen können

Alarmanlagen schützen Sie, Ihre Familie und Ihre Firma vor Einbrüchen und Überfällen. Es gibt verschiedene Arten von Alarmanlagen und genauso vielfältig können auch die Gründe dafür sein, dass ein Falschalarm ausgelöst wird. Auch wenn viele Alarmanlagen heute mit innovativer Technik ausgestattet sind, gibt es mitunter Schwachstellen, die dazu führen können, dass ein Falschalarm ausgelöst wird. Der technische Defekt zählt dabei zu den häufigsten Ursachen für einen Falschalarm. Doch es gibt auch weitere Faktoren, die durch eine optimale Ausstattung der Alarmanlage weitestgehend eliminiert werden können. Wie hilfreich wäre hier eine Sicherheitsanlage, die dazu imstande ist, “harmlosere“ Falschalarme – die beispielsweise durch ein verirrtes Tier ausgelöst werden können – durch Videoverifikation gleich im Vorhinein auszuschließen? Die Lösung für dieses Problem besteht in einer komplett drahtlosen Funkalarmanlage, die den Vorteil bietet, dass die Funkbewegungsmelder mit einer integrierten Kamera ausgestattet sind – es handelt sich hierbei um eine Kombination aus Funkalarmanlage und Videoüberwachung. Damit kann im Alarmfall von einer Notrufzentrale innerhalb eines Zeitfensters von zehn Sekunden sofort gesehen werden, was genau den Alarm ausgelöst hat und es kann entsprechend reagiert werden, es liegt also eine höhere Priorität in der Alarmbearbeitung und Intervention vor. Bei Bedarf (optional) kann eine Außensirene – ferngesteuert durch die Notrufleitstelle – aktiviert werden.

Bei einem videovorgeprüften Alarm durch den Wachdienst kann die Polizei schneller reagieren, da sichergestellt ist, dass es sich dabei um einen echten Alarm handelt, denn im Bundesschnitt liegt die Falschalarmquote mit herkömmlichen Alarmsystemen bei rund 97 %.

Auch die technischen Vorteile dieser durchgängig drahtlosen Funk-Videoüberwachung liegen auf der Hand: Es wird über vier Jahre im reinen Batteriebetrieb gearbeitet und die Alarmmeldung erfolgt via stabilem Mobilfunknetz (GPRS). Damit kann dieses autarke System auch überall dort eingesetzt werden, wo weder Stromanschluss noch Telefonanschluss vorhanden ist – was es besonders für die Überwachung von Baustellen, Industrieanlagen oder Photovoltaik-Anlagen qualifiziert. Neben einer hohen Reichweite ist der Datenschutz ein wesentlicher Bestandteil. Aufgrund der bewusst geringeren Auflösung, kann das System auch an sensiblen Orten wie Schulen etc. ohne Risiken eingesetzt werden.

Sie haben an Ihrem Haus oder an Ihrem Unternehmen bereits eine Alarmanlage angebracht? Bereits bestehende Sicherheitssysteme können ganz einfach erweitert werden. So kann eine gut funktionierende Innenüberwachung beispielsweise zur Überwachung des Außenbereiches ergänzt werden.

Hier kommen wir und unsere sicherheitstechnisch geschulten Mitarbeiter der Firma Jungkurth ins Spiel – wir haben das vollkommen autarke Gerät umfangreich und effektiv getestet und beraten unsere Kunden gerne bei der Komplett-Überwachung ihres Außenbereichs. Wir helfen Ihnen bei der Entscheidung, Ihr Heim oder Ihr Unternehmen von Vornherein mit der bestmöglichen Alarmanlage auszustatten!

Weitere Informationen zur innovativen Alarm- und Videoüberwachung finden Sie hier:
http://www.videofied.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.