Wie Sie Ihr Unternehmen durch Brandmeldeanlagen schützen können (Teil 1)

25. Februar 2014 / Kategorie: Allgemein, Brandschutz, Sicherheitstechnik / 0 Kommentare

Unsere Experten für Brandmeldeanlagen beraten Sie gerne und arbeiten individuelle Lösungen für Ihre Bedürfnisse aus

Die letzte Feuerwehrstatistik über Brände in Deutschland belegt: Hierzulande werden jedes Jahr mehr als 200.000 Brände gemeldet. Etwa 600 Menschen sterben dabei, wobei als Hauptbrandursache der sorglose Umgang mit Feuer und allgemeine Fahrlässigkeit genannt wird. Sehr oft lösen aber auch technische Defekte Brände aus, die ohne vorsorgende Maßnahmen schnell zur Katastrophe führen. Für die betriebliche Sicherheit in Unternehmen und in den Arbeitsstätten ist immer der Unternehmer bzw. Arbeitgeber verantwortlich. Pro Jahr wird allein in Deutschland ein volkswirtschaftliches Vermögen von mehreren Milliarden Euro durch Feuer vernichtet. So führt etwa jeder dritte Brand in der Industrie nach Angaben der Versicherungswirtschaft zu Sachschäden von mehr als 500.000 Euro. Dennoch investieren viele Unternehmen gerade nur so viel in den Brandschutz, wie unbedingt erforderlich ist. Diese Fahrlässigkeit ist extrem gefährlich: Hier zeigt sich, wie wichtig der oft unterschätzte Brandschutz vor allem in Betrieben und Firmen ist!

Deswegen empfehlen wir von der Firma Jungkurth: Lassen Sie Ihr Haus und/oder Ihr Unternehmen noch heute von unseren Experten für Brandmeldeanlagen prüfen und unsere speziell darauf geschulten Servicetechniker werden eine individuelle Sicherheits-Lösung mit Ihnen ausarbeiten. Beim Brandschutz sollte man besonders bei der Planung und Umsetzung eines neuen Gebäudes nicht am falschen Ende sparen. Denn gerade hier nimmt der bauliche Brandschutz einen wichtigen Stellenwert in der Verhinderung und Eingrenzung von Bränden ein. Dies ist auch der Grund, weswegen er nun gesetzlich geregelt ist. Die hierbei oft erwähnte Musterbauordnung (MBO) für Länderbauordnungen ist jedoch kein Gesetz und hat nur Empfehlungscharakter. Sie wird von den Ländern bei der Erstellung eigener Bauordnungen lediglich als Vorlage genutzt. Allerdings erfolgt die Auslegung der Brandschutzbestimmungen von Bundesland zu Bundesland teilweise recht unterschiedlich, um nicht zu sagen eigenwillig – auch hier können wir von der Jungkurth GmbH Sie individuell durch sämtliche bürokratischen Hürden begleiten und Ihr Heim oder Handwerksbetrieb nach allen offiziellen Richtlinien und baurechtlichen Anforderungen ausstatten.

In den letzten Jahren ist es aufgrund dieser Regelungen leider nur zu oft passiert, dass bei Baustellenkontrollen die örtlichen Bauämter immer wieder feststellen, dass von ausführenden Firmen die Anforderungen des vorbeugenden baulichen Brandschutzes nur eingeschränkt umgesetzt und Brandschutzvorschriften sträflich missachtet werden. Mit unserer Kenntnis über die gesetzlichen Vorgaben und der Installation einer „custom made“-Jungkurth-Brandmeldeanlage steht einem rundum sicheren Gebäude nichts mehr im Wege!

Welche Brandmeldeanlage für Sie die Richtige ist, erfahren Sie in Teil 2

Hier geht’s zum Kontakt und unseren Leistungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.